Verein Spielgruppe  WUNDERLAND        
                                                

Schutzkonzept COVID-19 ab den Sommerferien

Wir werden die Arbeit nach den Sommerferien mit einem angepassten Schutz und Hygienekonzept aufnehmen. Dieses wurde von unserem Verband SSLV erarbeitet und uns zur Verfügung gestellt.

Hygienekonzept für Spielgruppen:   



Hier die wichtigsten Punkte:

• Spielgruppenleitende müssen bei der Arbeit keine Hygienemasken tragen (chirurgische Masken, OP-Masken). Diese schützen eine gesunde Person nicht effektiv vor einer Ansteckung mit Viren der Atemwege (Eigenschutz). Das Tragen einer Maske kann deshalb ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Genauso wenig sind Stoffmasken, Halstücher und ähnliches nötig.

• Eltern und Begleitpersonen mit  "neuen Kindern" Eingewöhnung

Um die Anzahl erwachsener Personen in den Räumlichkeiten möglichst klein zu halten, begleiten die Eltern ihre Kinder beim Bringen und Abholen nur so weit wie nötig in den SpielgruppenraumSie werden gebeten, ihr  Kind  nicht  zu  zweit  zu  begleiten,  zusätzliche  Begleitpersonen warten draussen. Es müssen 1,5 Meter Distanz zu den Spielgruppenleitenden, den anderen Kindern und weiteren Eltern eingehalten werden. Ist das nicht möglich, tragen Begleitpersonen eine Hygienemaske, diese muss von zu Hause mitgebracht werden.  Plätze für Eltern stehen am Rande des Geschehens oder im Gang und Eingangsbereich zur Verfügung. So bieten Sie Kindern den nötigen sicheren Hafen und können gleichzeitig die Abstandsregeln einhalten.   

Spielgruppenleitende sorgen dafür, dass Seifenspender, Einweghandtücher und Desinfektionsmittel bereitstehen, sowie Wasser in Wald- oder Draussen-Spielgruppen.

• Alle Personen in der Spielgruppe (Mitarbeitende, Kinder und Eltern) sollen sich regelmässig die Hände mit Wasser und Seife waschen. Dies ist insbesondere nach der Ankunft, vor und nach der Essenszubereitung und dem Essen sowie nach Kontakt mit Körperflüssigkeiten (Toilette, wickeln, Nase putzen, husten etc.) zu beachten. 

Wir bitten jedem Elternteil mit ihrem Kind vor dem Betreten des Stüblis die Hände zu waschen.

• Die Kinder bringen wie gewohnt eine Frucht oder Gemüse von zu Hause mit, dass dann mit den Kindern geteilt wird. Reis oder Maiswaffeln werden von uns angeboten sowie Wasser und Tee. Es ist aber auch möglich, dass man dem Kind einen eigenen gesunden Znüni und eine Trinkflasche mit Wasser oder Tee mitgibt. Bitte informiert uns Leiterinnen.

Eltern und Begleitpersonen die bereits schon vor den Sommerferien bei uns waren

Um die Anzahl erwachsenen Personen in den Räumlichkeiten möglichst klein zu halten, begleiten die Eltern ihre Kinder beim Bringen und Abholen nur so weit wie nötig, am liebsten nur bis zum Eingang vorderer Garderobe. Gespräche von Elterngruppen sind zu vermeiden und die nötigen Abstandsregeln unbedingt einzuhalten. Es betritt immer nur eine Familie die Spielgruppe. Achtet bitte auf eine schnelle Verabschiedung um ein Zusammentreffen vieler Eltern vor dem Eingang zu vermeiden. 

• Tür -und Angelgespräche mit Eltern sind per Telefon oder E-Mail zu führen.